Generelle Bedingungen

Limpopo Travel A/S und Diana Jagdreisen werden im folgenden Text als „Büro“ bezeichnet 

Reiserecht bei Pauschalreisen

Alle Reisevorbereitungen sind Gegenstand des „Reiserechts bei Pauschalreisen“, welches unter anderem den besseren Schutz des Reisenden beinhaltet. Reiseveranstalter müssen belegen können, dass der Kunde, wenn er eine Pauschalreise gebucht und bevor er eine Anzahlung geleistet hat, über sämtliche Punkte des Reisearrangements inkl. aller Kosten, Bedingungen bei Änderungen usw. informiert wurde. In Übereinstimmung mit diesen Punkten nimmt das Büro Bezug auf die Preislisten, Warenrechnungen, Gutscheine, Reisedokumente, praktische Informationen, Versicherungsdokumente und separate Produkthaftpflichtversicherung des Büros.

Stornierung

Die meisten Partner des Büros fordern eine Anzahlung bei Buchung; daher ist es nicht möglich, eine Rückerstattung der Anzahlung im Falle einer Stornierung zu erhalten. Wird die Reise weniger als 45 Tage vor Reiseantritt storniert, ist der gesamte Betrag verloren. Der gesamte Betrag wird rückerstattet, sollte im Bestimmungsland 14 Tage vor Reiseantritt Krieg ausbrechen oder Naturkatastrophen oder ähnliche Situationen eintreten. Wir raten Ihnen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen, um im Falle von Krankheit oder Ähnlichem abgesichert zu sein. Bitte beachten Sie den Absatz "Versicherung".

Unterbrochene Reisen

Sollte, aus welchem Grund auch immer, der Kunde seine Reise unterbrechen wollen, wird keine Rückerstattung für verabsäumte Tage oder Vorbereitungen bezahlt.

Haftpflicht

Das Büro haftet bei Mängeln sowie bei Personen- und Sachschäden nur im Rahmen der Entschädigungssummen, die im internationalen Abkommen festgelegt sind und die für die Veranstalter gelten, deren Hilfe sich das Büro bei der Durchführung von Jagdreisen bedient. Dabei gilt für internationale Flugtransporte das Warschauer Abkommen. Der Schadensersatz in Verbindung mit Flügen beläuft sich nur auf ungefähr Euro 13.500. Das Büro ist Mitglied des „Danish State Travel Guarantee Fund“ (reg.no.1462), welcher dem Kunden eine Rückerstattung des Gesamtbetrages garantiert oder Hilfe bei Rückreise aus dem Reiseland anbietet im Falle von Zahlungseinstellungen oder Konkurs des Büros. Alle Klagen gegen das Büro werden nach dänischem Recht untersucht und gegebenenfalls vor einem dänischen Gericht oder einem  dänisches Schiedsgericht verhandelt. Der Katalog des Büros ist für 2017 gültig. Der Zeitraum, in dem die Preise gültig sind, ist klar festgelegt. Der Käufer ist verpflichtet, sich mit den Bedingungen, welche in allen gelieferten Drucksachen und Dokumenten inkl. der "Allgemeinen Geschäftsbedingungen" angegeben sind, vertraut zu machen und diese auch zu erfüllen.

Das Büro macht darauf aufmerksam, dass unvorhersehbare Änderungen in der Gesetzgebung bezüglich der Ein- und Ausfuhr von Trophäen entstehen können. Sollte ein neues Gesetz in Kraft treten, nachdem die Jagd stattgefunden hat und die Aus-/Einfuhr der Trophäen unmöglich ist, können keine Forderungen gegen das Büro erhoben werden.

Regeln und Haftung in Bezug auf die Behandlung von Trophäen

Wir alle wissen, dass eine Trophäenjagd erst zu 100% erfolgreich war, wenn die Trophäen beim Jäger zu Hause eingetroffen sind. Leider entstehen gelegentlich Probleme in Form von Fehlern während der Vorbereitung und Präparation oder beim Versendung der Trophäen. Um diese Probleme so gut wie möglich zu beseitigen, ist es wichtig, dass Sie wissen, wer die Verantwortung für welche Dienstleistung trägt, und nicht zuletzt, was Sie tun können, um sich und Ihre Trophäen auf die bestmögliche Weise abzusichern.

Zahlungsdetails:
Nordea Bank Danmark A/S
Centrumpladsen 8
DK-5700 Svendborg

Euro- Konto
Reg.No. 2680
Kontonr. 5036 060 281
Swiftcode: NDEADKKK
IBAN: DK6920005036060281

RABOBank
Reknr. 1377.29.855
Swiftcode: RABONL2U
IBAN: NL17RABO0137729855

Wenn die Rechnung in US$ ausgestellt ist, muss die Bezahlung ebenfalls in US$ erfolgen und darf nicht in andere Währungen convertiert werden. Sollte dies dennoch gemacht werden, kann sich die Rechnung aufgrund von Wechselkursen ändern. Wenn die Zahlung in US$ erfolgt ist, wird das Geld automatisch auf das Dollar-Konto des Büros bei der NORDEA überwiesen. Wenn die Restzahlung an den jeweiligen Partner geleistet wird, gibt es keine weiteren Anpassungen an den Wechselkurs.

Buchung und Zahlung

Bei Buchung einer Reise müssen 50% des Gesamtpreises innerhalb von 10 Tagen bezahlt werden – falls nichts anderes vereinbart wurde. Die Buchung ist sowohl für den Reiseveranstalter als auch für den Kunden bindend. Die Restzahlung ist 45 Tage vor Reiseantritt fällig. Sollten diese Bedingungen nicht erfüllt werden, behält sich das Büro das Recht vor, die Jagd zu annullieren und den Anzahlungsbetrag einzubehalten. Falls es notwendig sein sollte, dem Kunden eine Zahlungserinnerung zukommen zu lassen, wird zusätzlich eine Gebühr von € 25,00 berechnet. Außerdem wird eine monatliche Verzinsung von 1,5% auf den noch zu zahlenden Betrag berechnet. Mit jeder Rechnung wird ein Betrag von € 5,00 erhoben, um die EU-Haftpflichtversicherung abzudecken. Diese Versicherung wird angewandt, wenn z. B. ein Schneesturm die Jagd verzögert oder ganz verhindert.

Copyright

Das Büro macht darauf aufmerksam, dass das Copyright für alle Fotos und Texte in dieser Broschüre beim Büro liegt und dass die abgebildeten Fotos nicht unbedingt dem beschriebenen Reiseziel oder dem Partner entsprechen.

Europäischer Feuerwaffenpass

Der Europäische Feuerwaffenpass (EFP) wird bei Reisen in alle Mitgliedsstatten der EU benötigt. Außerhalb der EU wird der EFP nicht notwendig. Sollte der Kunde aber einen Zwischenaufenthalt in einem europäischen Land haben, wird der EFP in diesem Land ebenfalls benötigt.

Flugtickets

Flugtickets können nicht geändert oder annulliert werden, nachdem sie ausgestellt sind. Das Büro macht darauf aufmerksam, dass es in der Verantwortung des Kunden liegt, den korrekten Namen anzugeben.

Wichtig ist, dass dieser Name mit dem Namen im Reisepass oder im Visum übereinstimmt. Falls das Ticket auf einen falschen Namen ausgestellt ist, kann es sein, dass ein neues Ticket gekauft oder eine Gebühr für die Namensänderung von ca. € 150,00 bezahlt werden muss. In diesem Fall berechnet das Büro noch eine Bearbeitungsgebühr von € 75,00. Es liegt also in der Verantwortung des Kunden, dass Tickets und Reisedokumente mit den korrekten und übereinstimmenden Daten versehen sind.

Flüge

Der Kunde muss darauf achten, dass er alle notwendigen Reisepapiere und Dokumente für die Weiterreise mit sich führt, wenn er am Flughafen eincheckt. Der Kunde ist außerdem dafür verantwortlich, sich selbst über etwaige Änderungen des Fluges zu informieren, und er muss, falls er außerhalb der geplanten Tour reist, innerhalb von 72 Stunden vor Rückreise seine Rückflugdaten bestätigen lassen. Dies kann über die betreffende Fluglinie oder über den Reiseleiter im Bestimmungsland geschehen.

Versicherung - Rücktritt

Die Versicherung beinhaltet eine Rücktrittsversicherung, die auf die Ansprüche eines Jägers abgestimmt sind.

Mit dieser Rücktrittsversicherung sind Sie, Ihre Familie oder Ihre Reisebegleitung im Falle einer plötzlicher Krankheit abgesichert. Sie sind außerdem versichert, wenn die Erkrankung zwar nicht so schwer ist, Sie aber die Jagd nicht ausüben können würden und der Grund der Reise damit ruiniert ist. In diesem Fall stellt das Büro eine Gutschrift über den bezahlten Betrag aus. 
Im Falle einer Annullierung wird Ihnen mit dieser speziellen Rücktrittsversicherung, die 4% von den Reisekosten beträgt und von uns in Zusammenarbeit mit Eurupäiske ERV angeboten wird, eine Gutschrift für eine neue Jagdreise mit dem Büro zugesichert. Wenn Sie das Geld ausbezahlt haben möchten, dann beträgt die Versicherungsprämie 6% des Reisepreises.

Allgemeine Informationen

Der Kunde muss immer die allgemeinen Informationen des Bestimmungslandes beachten, weil hier sehr wichtige Informationen über das genaue Jagdgebiet angeführt sind.

Trophäenimport

Einige Wildarten stehen auf der Liste des Washingtoner Artenschutzabkommens für bedrohte Tierarten. Es wird also eine spezielle Importgenehmigung (CITES) benötigt, die der Kunde bei den heimischen Behörden erhalten kann. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, diese Genehmigung zu beschaffen. Hier finden sie die nächste Dienststelle, bei der Sie die Genehmigung beantragen können: www.cites.org.

Kontakt über unsere Notfall-Hotline

Das Büro kann in einer Notfall-Situation 24 Stunden am Tag erreicht werden. Sie erhalten diese Nummer mit Ihren Reisepapieren. Die normalen Öffnungszeiten sind Montag-Donnerstag von  09.00-17.00 Uhr und am Freitag von 09.00-15.00 Uhr, wo Sie uns unter Telefon (+45) 62 20 25 40 erreichen können.

Kreditkarten

Bei Bezahlung mit einer Kreditkarte, die außerhalb Dänemarks ausgestellt ist, wird eine Gebühr fällig. Der Betrag hängt vom Kartentyp ab.

Übertragung der Reise

Sollte der Kunde eine bereits gebuchte Reise auf eine andere Person übertragen, ist dies kein Problem, aber es fällt eine Umbuchungsgebühr von mindestens € 75 an. Änderungen können vom Büro allerdings nur vorgenommen werden, wenn die Flüge, das Jagdrevier usw. umgebucht werden können. Das Büro sollte 30 Tage vor Reiseantritt davon in Kenntnis gesetzt werden, damit alle wichtigen Änderungen rechtzeitig vorgenommen werden können. Sowohl der ursprüngliche Kunde als auch der Ersatzkunde sind verantwortlich für die Bezahlung der offenen Rechnungen bzw. etwaiger Mehrkosten, die durch die Umbuchung entstehen.

Preise

Die Preise sind, falls nicht anders festgelegt, in Euro angegeben. Die in den Pauschalangeboten angegebenen Flugpreise basieren auf den niedrigsten Preisen in der Economy-Klasse. Der Preis hängt von den freien Preiskategorien ab.

Preisanpassung

Das Büro behält sich das Recht vor, Preisänderungen vorzunehmen, die außerhalb der Kontrolle des Büros liegen wie z. B. bei Flügen, Steuern, Kurs-Schwankungen etc. Ist also eine Reise zu einem Preis von € 2.000,00 gebucht, basierend auf einem US$-Wechselkurs von 90,88 01.11.2016, und der Kurs steigt auf 95,82 am Zahlungstag, dann wird eine Erhöhung von 5,4% für den Teil der Jagd, der in US$ gerechnet wird, berechnet. In diesem Beispiel können es € 1.500,00 sein, die bezahlt wurden, und die Wechselkursangleichung beträgt 5,4% von € 1.500,00 = € 81,-

Reklamationen

Sollte etwas Unvorhergesehenes oder ein Problem während der Reise auftreten, muss das Büro sofort darüber informiert werden. Das muss gemacht werden, damit das Büro die Möglichkeit hat, das Problem zu lösen. Jede Reklamation muss zuerst den Verantwortlichen bzw. unserem Repräsentanten vor Ort vorgetragen werden. Sollten das Problem nicht gelöst werden können, muss sofort das Büro unter der Notruf-Nr. +45 30262540 (bitte keine sms) oder unter der Büro-Nr. +45 622202540 kontaktiert werden. Falls dies nicht getan wird, hat der Kunde nach seiner Rückkehr kein Recht auf eine Reklamation (Dänisches Gesetz für Pauschalreisen § 26).

Transport

Im Falle einer Reise, bei der Sie mit Ihrem eigenen oder einem geliehenen Fahrzeug das Bestimmungsland erreichen, können Sie damit rechnen, dass dieses Fahrzeug während der Jagd zum Einsatz kommt, wenn es die Situation erfordert. Die Verwendung eines eigenen oder eines geliehenen Fahrzeugs im Jagdgebiet liegt in Ihrer Verantwortung. Wenn Sie die Fahrzeuge des Reviers nutzen, sollten Sie darauf vorbereitet sein, dass Extrakosten anfallen. Einzige Ausnahme sind die Reisen, bei denen klar angegeben ist, dass der Transport während der Jagd im Preis bereits enthalten ist.

Schutzimpfung

Das Büro rät dem Kunden lange vor der Abreise, sich an einen Arzt (ev. Tropeninstitut) zu wenden, um sich über die nötigen Impfungen zu informieren. Bitte lesen Sie die allgemeinen Informationen des Büros zu den einzelnen Jagdländern.

Waffen und Munition

Beim Reisen mit Waffen und Munition müssen einige Vorkehrungen getroffen werden. Das Büro wird Sie darüber beraten, wie Sie mit Waffen und Munition reisen, Importgenehmigungen für Sie einholen und Fluglinien über die Mitnahme der Waffe informieren. Genauso wie mit dem normalen Gepäck kann es passieren, dass der Gewehrkoffer verspätet eintrifft oder gar verloren geht. Sollte das geschehen, hat der Kunde nicht das Recht, die Reise zu annullieren oder eine Teilrückzahlung zu verlangen, solange das Büro eine Waffe innerhalb von 2 Tagen zur Verfügung stellen kann. Sollten Sie nicht mit Ihrer Waffe reisen wollen, können Sie in den meisten Fällen auch vor Ort eine Leihwaffe gegen eine Gebühr buchen.

Änderungen im Reiseverlauf vor oder kurz nach Beginn der Jagdreise

Sollte das Büro eine Jagd ändern oder gar absagen müssen, wird der Kunde so schnell wie möglich darüber informiert. Sollte dieser Fall eintreten, muss der Kunde dem Büro in kürzester Zeit mitteilen, ob er eine Schadensersatzforderung stellt. Geschieht das nicht, ist das Recht auf diese Forderung verloren. Der Kunde hat kein Recht auf Reklamation, wenn ihm etwaige Änderungen des Arrangements bereits vor der Buchung bekannt waren oder wenn diese Änderungen von einer nicht autorisierten dritten Person verursacht worden sind, und das Büro dies nicht voraussehen konnten. Sollte der Kunde vor Reisebeginn eine Änderung vornehmen wollen, muss er mit einer Gebühr von € 75,00 rechnen.

Nicht alle Jagden können geändert werden. Wenn eine Jagdreise verkürzt wird, gibt es normalerweise keine Erstattung.

Heimtransport der Trophäen

Das Büro bietet Hilfe beim Transport der Trophäen von vielen Destinationen zurück ins Heimatland an. Sollten Sie dieses Angebot nicht nutzen wollen, liegt es in Ihrer eigenen Verantwortung, die Trophäen zurück nach Hause zu transportieren. Das Büro empfiehlt seinen Kunden in diesem Fall, eine Transportversicherung abzuschließen, welche die Trophäen gegen mögliche Schäden deckt. Versicherungen dieser Art können bei einer Trophäenspedition abgeschlossen werden.

Druckfehlern

Das Büro übernimmt für alle Angaben in diesem Katalog keine Gewähr bei eventuellen Druckfehlern. 

Testjagd

Zum besseren Verständnis möchten wir definieren, was eine "Testjagd" tatsächlich ausmacht:
Wir arrangieren Jagden in neuen Revieren, von denen wir denken, dass sie vielversprechend sind, es aber noch keine Erfahrungen "aus erster Hand" über die Jagd in diesem Gebiet gibt. Testjagden werden immer zu einem niedrigeren Preis angeboten als der, den die gleiche Jagd dann später kostet. Aber wir können bei einer Testjagd keine Garantie über die Qualität der Jagd oder hinsichtlich des Gesamtpaketes als solches bieten, da dies eben "Gegenstand des Tests" ist.  

Ein Jagdveranstalter vor Ort, welcher eine "Testgruppe" aufnimmt, weiß, dass dies zugleich eine Prüfung darstellt und dass die zukünftigen Reisen von LIMPOPO-DIANA-Kunden von den Erfahrungen der Testgruppe abhängen. Aufgrund dieser Tatsache sind die meisten dieser "Jagdpremieren" ausgesprochen gut - aber sie werden eben auf einer "take it or leave it"-Basis angeboten.

Bei einigen sehr seltenen Fällen kann es zudem erforderlich sein, dass eine Testjagd abgesagt oder verlegt werden muss. Dies kann aus einem von vielen wichtigen Gründen geschehen, und wenn dies getan werden muss, bekommen Sie selbstverständlich Ihr bereits bezahltes Geld zurück. Weitere Ansprüche auf Entschädigungen können nicht akzeptiert werden. Dasselbe gilt für ev. Schadensersatzansprüche, die sich auf die Qualität der Testjagd-Arrangements beziehen.

Wir erwartet darüber hinaus, dass alle "Testjäger" einen Erfahrungsbericht nach ihrer Rückkehr abgeben.

Geschäftsbedingungen für Reiseauktionen

Preis der Reise

In der Auktion ist der Preis der Reise das höchste Gebot zzgl. der geltenden Hammerschlaggebühr. Limpopo Travel A/S berechnet keinen prozentualen Anteil von der Endsumme der Reise als Honorar.

Bezahlung

In einer Auktion erworbene Reisen sind spätestens 3 Werktage nach Beendigung der Auktion zu bezahlen. Die Bezahlung kann über Netbanking, Bank, Kreditkarte, Bezahlkarte oder bar an unserer Adresse erfolgen. Wird die Reise nicht fristgerecht bezahlt, ist Limpopo Travel berechtigt, den Kauf zu stornieren und die Reise weiterzuverkaufen. Der Käufer hat kein Eigentumsrecht an einer Reise, solange diese nicht vollständig, einschließlich evtl. angefallener Kosten, bezahlt wurde.

Kein Widerrufsrecht

Der Käufer hat beim Kauf von Reisen kein – wie beim Handel in Internetauktionen bspw. mit Antiquitäten üblich – Widerrufsrecht (siehe dänisches „Gesetz über Verbraucherverträge“ § 17, Abs. 2, Ziffer 1). Dies bedeutet, dass der Kauf bindend ist.

Gebote

Abgegebene Gebote sind bindend und können nicht zurückgenommen werden. Gebote sind in der Auktion sichtbar, wobei der entsprechende Bieter lediglich mit seiner Kundennummer erscheint und so den anderen Benutzern gegenüber anonym bleibt. In den letzten Minuten abgegebene Gebote führen automatisch zu einer Verlängerung der Auktion, sodass alle Interessenten die Gelegenheit haben, bis zum Schluss zu bieten.

Reisebeschreibung

Limpopo Travel bewertet und beschreibt die Reisen nach bestem Gewissen. Die Reisen werden mit einer Bewertung und einem Mindestpreis vorgestellt, sofern ein solcher festgelegt ist. Eventuelle Mindestpreise sind stets sichtbar. Limpopo Travel haftet für die Beschreibungen. Sollte sich nach Beendigung einer Auktion herausstellen, dass die Beschreibung in wesentlichen Punkten mangelhaft war, kann der Käufer den Kauf widerrufen. Dem Käufer wird in diesem Fall der Bietpreis erstattet. Es obliegt dem Käufer dafür zu sorgen, dass alle Zulassungen, die für die Durchführung der Reise notwendig sind (wie z. B. dänischer Jagd- oder Waffenschein), bei Reisebeginn vorliegen.

Technische Vorbehalte

Limpopo Travel behält sich das Recht vor, eine Auktion abzubrechen, zu verlängern oder zu wiederholen, wenn ein externer Missbrauch, technische Fehler oder andere Umstände auftreten, die dies nach unserer Einschätzung notwendig machen. Auf derselben Grundlage kann ein Handel in unserem Online-Shop widerrufen werden. Limpopo Travel übernimmt keine Haftung für Fehler oder Verzögerungen, die auf die Internetverbindung, den Computer oder die Software des Kunden zurückzuführen sind.

Datenschutz

Die persönlichen Angaben von Kunden werden streng vertraulich behandelt und nie an Dritte weitergegeben.

Streitigkeiten

Eventuelle Streitigkeiten werden nach dänischem Recht am Gerichtsstand des Landesgerichts Svendborg oder dem Vestre Landsret entschieden.

Änderungen oder Zusätze zu diesen Geschäftsbedingungen vorbehalten.

28. Juni, 2018.

Gute Reiseangebote

Machen Sie es wie Tausende anderer Jäger

Melden Sie sich zu unserem Neuheitsbrief an, und bekommen Sie Angebote und Jagdneuheiten direkt auf Ihre Email

  • Gute Jagdreise-Angebote
  • Info rund um die Jagd
  • Storno-Reisen