WÄHLEN SIE DEN AUFENTHALT -
JAGDAUFENTHALT -
FRAGEN SIE UNS NACH DEM PREIS -
Kontaktieren Sie uns wegen einer Bestellung (+45) 62 20 25 40

Masailand

Das Gelände ist sehr abwechslungsreich, von Halbwüsten im Nordosten zu offenen Steppen im Norden, von ausgedehnten Sumpfgebieten im Nordwesten zu Miombo-Wäldern im Süden. Diese kontrastreiche Landschaft bietet ideale Bedingungen für eine Vielfalt interessanter Wildarten. Tansania ist für eine herausragende Jagd und erstklassige Trophäen berühmt.

Höhepunkte

  • Das schönste und artenreichste Jagdgebiet Tansanias
  • Eine große Artenvielfalt an interessanten Wildarten
  • Ausgezeichnete Jagd auf erstklassige Trophäen
  • Ein echter Favorit unter den Großwildjägern

Dieses schöne, aber trockene Massai-Land ist seit Jahren eines der Lieblingsgebiete von Big-Game-Jägern. Lake Natron (South West) ist rein landschaftlich das schönste und abwechslungsreichste Jagdgebiet in Tansania. Das Gebiet erstreckt sich vom The Great Rift Valley im Süden, mit der Grenze zum Ngorongoro- Krater Hochland, und von da aus geht das Gelände über die fantastische offene Savanne, wo der fast 3.000 m hohe Vulkan „O´ldonyo Lengai“, der heilige Berg der Massais, die Landschaft dominiert. Dieser immer noch aktive Vulkan liegt neben „Kiserian“, einem weiteren prächtigen Vulkan.

Die Savanne hat eine artenreiche Tierwelt mit vielen verschiedenen Antilopen. Die Landschaft senkt sich weiter zu den Ufern des Lake Natron ab. Lake Natron ist 56 km lang und 24 km breit und ist der bevorzugte Brutplatz für den kleinen Flamingo in Ostafrika mit etwa 2,5 Millionen Exemplaren.

Von hieraus erstreckt sich die Konzession nordwärts entlang der westlichen Seite des Sees bis hin zur Grenze Kenias.  

Diese abwechslungsreiche Landschaft mit spektakulären Aussichtspunkten, schönen Wasserfällen, den steilen Hängen des Rift Valley, dicht bewachsenen Wäldern, endlosen Savannen, den kargen „soda flats“ und den rosa Flamingo des Sees sind natürlich auch ein Gebiet, dass nicht- jagende Begleitungen in vollen Zügen genießen können.

In dieser Konzession findet man gute Bestände aller speziell im Massai- Land lebenden Wildarten, wie Kleine Kudus, Giraffengazellen, ostafrikanischer Oryx, Grant-, Robert- und Thomson- Gazellen, Chanler-Bergriedböcke, Gemeine Riedböcke, ostafrikanische Impalas, Kirk-Dikdik´s, Kongonis, Klippenspringer und Massai- Buschböcke. Desweiteren gibt es im Gebiet prächtige Leoparden, starke Büffel und schlussendlich eine richtig gute und abwechslungsreiche Vogeljagd.

Lake Natron befindet sich nur ein paar Stunden Fahrt von Arusha entfernt, und nach der Safari kann man natürlich auch die nahe gelegenen Nationalparks besuchen: Serengeti, Ngorogoro, Lake Manyara und Tarangire.

Jagdgeschichten

 

Wildarten

Im Preis enthalten

  • Service einer kompletten Safari Crew inklusive Berufsjäger, Fährtensucher, Skinner und Köche
  • Unterkunft mit Vollpension und Getränke
  • Jagdlizenz
  • Konzessionsabgaben
  • Wildlife Conservation fee
  • 20%ige tansanische Mehrwertsteuer
  • Alle Transporte während der Jagd mit modernen Allradfahrzeugen bzw. Booten
  • Häuten des erlegten Wildes sowie alle Tätigkeiten die die Trophäen betreffen: abkochen, bleichen, Verpackung etc.
  • Waffeneinfuhr für 1 Waffe

Im Preis nicht enthalten

  • Flugreise Amsterdam - Dar Es Salaam/Arusha h/z
  • Trophäenabgaben einschl. Zuschuss für Entwicklung der örtlichen Dörfer und Wilddiebkontrolle, zahlbar am Ende der Safari. Um zu vermeiden viel Geld mitzubringen, empfehlen wir eine
  • Trophäenvorauzahlung
  • Kosten für Aircharter Dar Es Salaam - Camp
  • Waffeneinfuhrlizenz US$ 250 pro extra Waffe
  • Hotelübernachtungen vor und nach der Jagd in Dar Es Salaam
  • Trinkgelder für die Camp-Mannschaft und den Berufsjäger
  • Eventuell Übergewicht beim internationalen Flug
  • Transportkosten für Trophäen
  • Visum für Tansania US$ 50
  • Reise- und Rücktrittsversicherung
  • Bearbeitungsgebühr 200,- pro Jäger
  • EU-Haftplichtversicherung EUR 5,00,- pro Person

Safaripakete

7 Tage – einige Antilopen: diese Jagd beinhaltet eine 10-tägige Lizenz für Thomson- und Grant- Gazellen, Weißschwanzgnus und Burchell- Zebras. In diesem Paket sind Büffel, Robert- Gazellen oder ostafrikanische Impalas enthalten.

10 Tage Büffel- und Antilopenjagd. Auf dieser Jagd können je 1 Büffel, Grant- und Thomson- Gazellen, Weißschwanzgnus, Zebras, ostafrikanische Impalas und Warzenschweine gejagt werden (der Bestand an Warzenschweinen ist nicht besonders gut in diesen Gebieten). Falls Sie auch eine Robert- Gazelle in diesem Paket jagen möchten, werden USD 5.000 sowie die Trophäengebühren zusätzlich veranschlagt.

Diese Jagd können wir auch als ein spektakuläres Abenteuer organisieren, bei der Sie auf eine altmodische Safari in den Bergen gehen, das Camp von Massai- Eseln transportiert wird und Sie von Lagerpersonal und Massai- Kriegern begleitet werden. Der Zuschlag beträgt USD 500.- pro Tag (mindestens 4 Tage).

14 Tage – alle Massai- Arten: Dieses Paket enthält eine 21-tägige Jagdlizenz für alle speziell im Massai- Land lebenden Arten: wie Kleine Kudus, ostafrikanischer Oryx, Grant-, Robert- und Thomson- Gazellen, Chanler-Bergriedböcke, ostafrikanische Impalas, Kirk-Dikdik´s, , Steinböcke, Weißschwanzgnus, Tüpfel- und Streifenhyänen, Bruchell- Zebras, Strauße, Schakale, Kongonis, Kronenducker, ostafrikanische Buschböcke und Anubis-Paviane.

16 Tage – Leopard und alle Massai- Arten: Dieses Paket enthält eine 21-tägige Jagdlizenz für Leopard, 1 Büffel und alle speziell im Massai- Land lebenden Arten: Kleine Kudus, ostafrikanischer Oryx, Grant-, Robert- und Thomson- Gazellen, Chanler-Bergriedböcke, ostafrikanische Impalas, Kirk-Dikdik´s, , Steinböcke, Weißschwanzgnus, Tüpfel- und Streifenhyänen, Bruchell- Zebras, Strauße, Schakale, Kongonis, Kronenducker, ostafrikanische Buschböcke und Anubis-Paviane. Wünschen Sie alle Arten zu jagen, empfehlen wir Ihnen, eine 21-tägige Jagd zu buchen.

16 Tage – Leopard und einige Massai- Arten: Dieses Paket enthält eine 21-tägige Jagdlizenz für folgende Wildarten: Leopard, 1 Büffel, Grant- und Thomson- Gazelle, Weißschwanzgnu, Zebra, ostafrikanisches Impala, Warzenschwein, ostafrikanischer Buschbock, Kirk-Dikdik, Strauß, Schakal, Tüpfel- und Streifenhyäne, Pavian.

21 Tage – alle Arten: Auf dieser Safari kann man alle Massai- Arten jagen sowie Leopard und 2 Büffel. Die Massai-Arten sind: Kleine Kudus, Giraffengazellen, ostafrikanischer Oryx, Grant-, Robert- und Thomson- Gazellen, Chanler-Bergriedböcke, ostafrikaniusche Riedböcke, ostafrikanische Impalas, Kirk-Dikdik´s, , Steinböcke, Weißschwanzgnus, Tüpfel- und Streifenhyänen, Bruchell- Zebras, Strauße, Schakale, Kongonis, Kronenducker, ostafrikanische Buschböcke, Klippenspringer, Zibet- und Ginster- Katzen, Servale,  und Anubis-Paviane. Es ist gegen einen Aufpreis von USD 500 pro Tag auch möglich, die Safari zu Fuss zu erleben (mindestens 4 Tage).

HABEN SIE FRAGEN?

Erik Pedersen Brinkmann

Telefon: (+45) 63 21 43 17

Michael Holstein Schmidt

Telefon: (+45) 63 21 43 11

Gute Reiseangebote

Machen Sie es wie Tausende anderer Jäger

Melden Sie sich zu unserem Neuheitsbrief an, und bekommen Sie Angebote und Jagdneuheiten direkt auf Ihre Email

  • Gute Jagdreise-Angebote
  • Info rund um die Jagd
  • Storno-Reisen