Schraubenziege / Markhor | Info über Jagd und Art
« Zurück

Markhor

Wissenschaftlicher Name: Capra falconeri

Unterarten: Isolierte Populationen von Südpakistan nördlich bis zur Nordwestlichen Himalajakette, Tadschikistan und Usbekistan. 3 Unterarten werden beschrieben: 1. Buchara-Markhor (Capra f. hepneri): Tadschikistan, Usbekistan entlang des Amu- Darja-Flusses, Nordafghanistan. 2. Flachhornige Markhor (Capra f. falconeri): Nordafghanistan, Pakistan, Indien, Kaschmir. 3. Gradhornige Markhor (Capra f. megaceros): Quetta-Berge u. Wasiristan (Pakistan), Grenze zu Afghanistan.

Verbreitung: s. Unterarten

Lebensraum: Felsige Hänge von Schluchten und Tälern, auch Bergwälder in Höhen zwischen 700 bis 4.000 Metern.

Beschreibung: Relativ große Ziege mit charakteristischen spiralig gewundenen Hörnern. Gewicht bis 110 Kilogramm bei einer Körperlänge ohne Wedel (15 cm) von bis zu 1,70 Metern und einer Schulterhöhe bis 1 Meter. Bock besitzt in der Winterdecke lange, starke Mähne und einen Bart.

Jagdmethoden: Pirsch zu Fuß oder zu Pferd.

Jagdmöglichkeiten: Kugitangtau-Gebirge im Osten Turkmenistans (limitierte Anzahl von Lizenzen). Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften L 61 vom 3.3.´97 (CITES): Schutzstatus: Anhang A, (I). Washingtoner Artenschutzabkommen, Anhang I: Ausfuhrgenehmigung erforderlich. Einfuhrgenehmigung nach Deutschland wird grundsätzlich nicht erteilt.

Gute Reiseangebote

Machen Sie es wie Tausende anderer Jäger

Abonnieren Sie den Newsletter und bekommen Sie als einer der Ersten alle Neuheiten und Angebote direkt in Ihren Posteingang

  • Gute Jagdreise-Angebote
  • Info rund um die Jagd
  • Storno-Reisen