WÄHLEN SIE DEN AUFENTHALT
JAGDAUFENTHALT 3 TAGE
PREIS €6,370

Jagd auf Gredos Ibex

Sind Sie bereit für die Bergjagd? Wir bieten fantastische Jagdgründe in den Bergen von Gredos an und hier bekommen unsere Jäger die einmalige Gelegenheit auf die stärksten Steinböcke Spaniens, die Gredos-Steinböcke, zu jagen. Auf unseren Jagden in Spanien geniessen Sie den besten Service, sowohl die Jagd als auch Unterkunft und Verpflegung sind excellent

Höhepunkte

  • Fantastische Jagdgebiete im Gredos-Gebirge
  • Einzigartiges Jagderlebnis
  • Erstklassiger Service während der Jagdreise
  • Jagd in einer Höhe von 1.500–2.500 m

3 TAGE AB €6,370

Die Jagd auf spanische Steinböcke findet, wie für Steinböcke typisch, in atemberaubender Bergatmospäre statt. Der Ibex ist leichtfüssig, extrem aufmerksam und  sehr leicht zu erschrecken.

Die Jagd ist eine klassische Bergjagd. In den frühen Morgenstunden steigen die Jäger in luftige Höhen um mit Hilfe großer Ferngläser den Einstand der Steinböcke auszumachen. War das erfolgreich, beginnt die anstrengende Pirsch – über Stock und Stein in steilem Gelände, vielleicht sieht man die Beute stundenlang nicht. Schüsse auf 300m sind keine Seltenheit.

Die Jagdsaison auf Gredos-Steinböcke geht von August – April. In den Monaten der Brunft, November, Dezember und Januar, ist die Jagd am besten. Wie für Bergwild üblich, ist der Gredos-Ibex sowohl scheu als auch scharfsinnig. Nach Jahrtausenden der Verfolgung durch Mensch, Adler, Fuchs, Wolf, Luchs und andere Raubtiere, hat er extreme gute Sinne entwickelt.

Winden und Vernehmen sind fantastisch, aber ihr Äugen ist wirklich eine Klasse für sich.

All das zusammen genommen inmitten ihrer natürlichen Umgebung ist der spanische Steinbock ein lohnenswerter Gegner und eine sehr begehrte Trophäe

Die Jagd selbst ist eine klassische Bergjagd. Am frühen Morgen versucht man, seine Beute von einer hohen Warte auszumachen, die oft in den tiefer gelegenen Bereichen äst.

Mit starken Gläsern oder Spektiven beurteilen Jäger und Führer die Größe der Trophäen und suchen aus der Herde ein Tier mit der passenden Größe aus.

Zu diesem Zeitpunkt können zwischen Ihnen und Ihrer Beute zwischen ein paar Hundert Metern und einigen Kilometern liegen. Dann beginnt der Teil der Jagd, der sie nach Meinung vieler Jäger über alle anderen Jagden erhebt, nämlich die Pirsch. Die Planung derselben ist kritisch, weil man oft lange Zeit, in manchen Fällen für einige Stunden, die Beute aus den Augen verliert.

Im Preis enthalten

  • Empfang am Flughafen
  • 3 Tage Aufenthalt mit Vollpension
  • 2- tägige Jagd mit 1:1 Jagdführung
  • Englischsprachiger Guide/Dolmetscher
  • Jeglicher Transport in Spanien
  • Spanische Jagdlizenz
  • Abschuss eines Gredos ibex

Im Preis nicht enthalten

  • Hin- und Rückflug nach Madrid
  • Präparierung der Trophäen (140,- EUR, wird direkt im Jagdgebiet bezahlt)
  • Reiserücktrittskostenversicherung
  • Trinkgeld
  • Evtl. Übernachtung vor oder nach der Jagd
  • EU-haftplichtversicherung € 5,50,-
  • Export Permit €200,- pro Trophäe wird direkt im Revier abgerechnet
  • Leihe von Büchse, 135 EURO insgesamt pro Jäger
  • Alles was nicht unter im Preis enthalten steht
HABEN SIE FRAGEN?

Michael Holstein Schmidt

Telefon: (+45) 63 21 43 11

Lars Storgaard

Telefon: (+45) 86 46 37 19

Gute Reiseangebote

Machen Sie es wie Tausende anderer Jäger

Melden Sie sich zu unserem Neuheitsbrief an, und bekommen Sie Angebote und Jagdneuheiten direkt auf Ihre Email

  • Gute Jagdreise-Angebote
  • Info rund um die Jagd
  • Storno-Reisen